Landtagsklub

Der Grüne Landtagsklub arbeitet im Landtag und im Bundesrat für die Lebensqualität der Oberösterreicher*innen.

Alle sechs Jahre wählen die Oberösterreicher*innen den Landtag gleichzeitig mit den Gemeinderät*innen und Bürgermeister*innen.

Bei der Landtagswahl 2021 haben die Grünen 12,32% der Stimmen erhalten und somit sieben Mandate im Landtag. Das bedeutet auch, dass die Grünen einen Landesrat und eine Bundesrätin stellen.

Logo des Landtagsklubs

Neues aus dem Landtag

Kontakt und Mitarbeiter*innen

Klub der Grünen im OÖ Landtag
Landgutstraße 17

4040 Linz

Tel 0732 / 77 20-138 83
Fax 0732 / 77 20-2138 85
gruene.klub@ooe.gv.at

Klubdirektorin, Klubjuristin
Mag.a Doris Waldhauser

0732 / 77 20 – 138 81
doris.waldhauser@ooe.gv.at

Arbeitsbereiche:
Demokratiepolitik, Geschäftsordnung, Landesverfassung, Wahlen, Finanzpolitik

Stv. Klubdirektorin, Referentin
Mag.a Barbara Lenglachner

0732 / 77 20 – 138 86
barbara.lenglachner@gruene.at

Arbeitsbereiche:
Bildung, Kinderbetreuung, Finanzpolitik, Sicherheit, Jagd- und Fischereirecht

Referentin
Birgit Berghammer Bakk. Komm.

0732 / 77 20 – 138 82
birgit.berghammer@gruene.at

Arbeitsbereiche:
Verkehr, Jugend, Sport, Medien und Kultur, Familien, Frauen, Gleichstellungspolitik

Referent
MMag. Markus Pröstler-Feichtinger

0732 / 73 94 00 – 459
markus.feichtinger@gruene.at

Arbeitsbereiche:
Wirtschaft und EU, Arbeitsmarkt, Gesundheit und Soziales, Integration und Asyl

Referent
DI Dr. Johannes Voitleithner

0732 / 77 20 – 138 90
johannes.voitleithner@gruene.at

Arbeitsbereiche:
​Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz, Energie, Anti-Atom, Wasser, Boden, Land- und Forstwirtschaft, Entwicklungshilfe, Raumordnung, Bauen und Wohnen, Gemeinden, Personalwesen

Sekretariatsleitung
Mag.a Martina Kröpfl

0732 / 77 20 – 138 83
martina.kroepfl@ooe.gv.at

Sekretariat
Barbara Derndorfer

0732 / 77 20 – 138 84
barbara.derndorfer@ooe.gv.at

Amtswartin
Catia De Sa Aguiar

0732 / 77 20 – 138 83

catia.aguiar@ooe.gv.at

Offenlegung

Die Grünen legen seit je her größten Wert auf Transparenz in jeder Hinsicht. Bereits seit dem Jahr 2007 veröffentlichen die Landtagsabgeordneten der Grünen OÖ daher auch ihre Nebeneinkünfte. Die Informationen sind für die Öffentlichkeit ganz einfach online abruf- und damit einsehbar.

Von den fünf Grünen MandatarInnen im oö. Landtag bezieht der Klubobmann selbst keinerlei weiteren Einkünfte neben seinem Abgeordnetengehalt. Einige Abgeordnete erhalten Sitzungsgelder für ihre Tätigkeit als GemeinderätInnen ihrer Wohnsitzgemeinden und/oder sind als politische VertreterInnen in Aufsichtsräten nominiert. Die genauen Informationen sind der detaillierten Auflistung zu entnehmen.

Diese Offenlegung war und ist für die Grünen eine politische Selbstverständlichkeit. Sie ist Ausdruck einer  Transparenz, die einfach notwendig ist, um das Vertrauen der BürgerInnen in die Politik und deren RepräsentantInnen zu erhalten und zu verstärken.

Bedeutender als die Höhe der Nebeneinkünfte ist die Art der Nebenbeschäftigung, denn nur die gibt Auskunft über allfällige Abhängigkeiten von Konzernen, Interessensvertretungen oder Lobby-Vereinigungen, die die freie Ausübung des politischen Mandats beeinträchtigen könnten. Hier geht es vor allem um das Aufzeigen von eventuellen Unvereinbarkeiten.

Das Interesse der PolitikerInnen muss dem Wohl der BürgerInnen und Bürger gelten. Nebentätigkeiten und damit Einkommen, die damit auch nur ansatzweise in Widerspruch stehen, sind aus Sicht der Grünen nicht tolerierbar. Nur durch absolute Transparenz und demokratische Kontrolle ist es möglich, diesen Anspruch im Sinne der Menschen zu erfüllen.

Die neue gesetzliche Verpflichtung reicht aus Grüner Sicht für Landtagsabgeordnete nicht weit genug. Es werden zum Beispiel weder die politischen Tätigkeiten als Mitglied in Gemeinderat und Gemeindevorstand oder als BürgermeisterIn noch die Mitgliedschaft in Aufsichtsräten veröffentlicht. Daher sollte der Nationalrat dringend die neuen Offenlegungsregelungen schärfen.

Für Grüne Abgeordnete ist die Offenlegung der Nebeneinkünfte jedenfalls eine Selbstverständlichkeit.

Offenlegung Nebeneinkünfte, Stand 1.3.2020 (PDF)