Skip to main content
27.12.2022 Allgemein

Voll­wert­film: Jän­ner bis März 2023

Fischernetz Vogel

City-Kino Steyr, 19:30: Jänner bis März 2023 - jeden ersten Mittwoch im Monat

Wir freuen uns, unsere Gäste mit einem Glas Prosecco zu begrüßen. Steyrer JungbürgerInnen laden wir zum Film ein (Jahrgang 2005, Ausweis bitte an der Kasse vorzeigen).
Nähere Infos: www.citykino-steyr.at  und www.steyr.gruene.at

Film: Dem Leben auf der Spur

Mi, 11. Jänner: Dem Leben auf der Spur

Regie: Elfar Adalsteins

 

Nach dem Tod seiner Frau macht sich Frank Fogle (John Hawkes) auf, ihr den letzten Wunsch zu erfüllen: Ihre Asche soll in einem abgelegenen See in ihrer Heimat Irland verstreut werden. Darüber hinaus soll ihn sein entfremdeter Sohn Sean (Logan Lerman) dabei begleiten. Als Sean aus dem Gefängnis kommt, ist das Letzte, was ihm in den Sinn kommt, eine Auslandsreise mit seinem Vater. Was er braucht, ist ein Neuanfang in Kalifornien. Doch als seine Pläne zusammenbrechen, akzeptiert er widerwillig den Vorschlag seines Vaters – aber nur weil er von Frank ein Ticket für die Westküste bekommt und das Versprechen, dass die beiden sich danach nie wieder sehen müssen. Zwischen einer beunruhigenden irischen Totenwache, dem Auftauchen einer alten Flamme, der Mitnahme einer hübschen Anhalterin und vielen ungelösten Problemen wird diese Reise ein wenig mehr, als Vater und Sohn sich ausgemalt haben.

Film-TheNorthDrift

Mi, 1. Februar: The North Drift

Regie: Steffen Krones

 

Eine deutsche Bierflasche, angeschwemmt auf einer zu Fuß unerreichbaren Insel der Lofoten im Nordpolarmeer. 

Wo kam die her? 

Etwa wirklich aus Deutschland? 

Oder war es doch ein durstiger Tourist, der nach genüsslichem Verzehr die Flasche anschließend im Ozean entsorgte? 

Leidenschaftlich verliebt in Norwegens schöne Landschaften, lässt dieses Thema den Filmemacher Steffen Krones auch zurück in seiner Heimatstadt Dresden nicht los. 

Sind die Flüsse Mitteleuropas mit dem Nordpolarmeer verbunden? 

Kann Müll tatsächlich so weit reisen? 

Nach dem Erlebnis auf den Lofoten beginnt der Dresdner Filmemacher Steffen Krones Bojen zu bauen, um die Wege von Plastikmüll durch deutsche und internationale Gewässer nachzuverfolgen. 

Elfriede Jelinek

Mi, 1. März: Elfriede Jelinek - Die Sprache von der Leine Lassen

Regie: Jennifer Peedom, Joseph Nizeti

 

Wunderkind, Skandalautorin, Feministin, Modeliebhaberin, Kommunistin, Sprachterroristin, Enfant terrible, geniale, verletzliche Künstlerin – zum ersten Mal wird hier in einem Kinofilm die Geschichte von Leben und Werk der unvergleichlichen Elfriede Jelinek erzählt, der ersten österreichischen Schriftstellerin, die 2004 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde. 

Die Doku nähert sich der – nur auf den ersten Blick – unnahbaren Künstlerin an und zeigt mit erstmals veröffentlichten Film- und Tonausschnitten die zurückgezogene Autorin auch als Mensch mit all ihren Facetten. Entstanden ist ein vielschichtiges Portrait, das Widersprüche umarmt und den kreativen Umgang mit der Sprache in den Mittelpunkt stellt. 

Maria Lindinger
Maria Lindinger

Obfrau der Generation Plus – Region Steyr

Vollwertfilm

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8