Wahl 2021: 104 Grüne Gemeinderäte- starke Zugewinne im Bezirk Vöcklabruck

Wahl 2021: 104 Grüne Gemeinderäte- starke Zugewinne im Bezirk Vöcklabruck

In der nächsten Legislaturperiode werden die Grünen in den Gemeinderäten von 25 Gemeinden vertreten sein.

„Die Wahl am Sonntag brachte für die Grünen im Bezirk Vöcklabruck sensationelle Ergebnisse. In allen Gemeinden konnten wir Zugewinne verzeichnen und so die Zahl der Gemeinderatsmandate mehr als verdoppeln. 104 Grüne Gemeinderätinnen und Gemeinderäte werden in den nächsten sechs Jahren aktive Umwelt- und Klimapolitik direkt vor Ort machen. Das ist der Auftrag, den wir von den Wählerinnen und Wählern bekommen haben“, freut sich Bezirkssprecherin Claudia Hauschildt-Buschberger.

Ergebnisse im Detail

In Attersee gelang den Grünen mit 32,57 Prozent beim ersten Antreten ein fulminantes Ergebnis. Auch in Pitzenberg (19,84 Prozent), Lenzing (18,27 Prozent) und Gampern (15,43 Prozent) können die Grünen die politische Arbeit in den Gemeinderäten mit breitem Zuspruch der Wählerinnen und Wähler starten.

Die Zugewinne bestehender Grüner Gruppen können sich ebenfalls sehen lassen: In Steinbach am Attersee verdoppelten die Grünen ihr Ergebnis auf 42,81 Prozent. Auch in St. Georgen im Attergau, St. Lorenz uns Zell am Pettenfirst verzeichneten sie Zugewinne von rund 10 Prozent.

Außerdem sind wir in fast der Hälfte der Gemeinden, in denen wir kandidiert haben, auf Platz 2 gelandet (in 12 von 25, in einer Gemeinde ist sind wir nur um 3 Stimmen auf Platz 3 gereiht).

„Alles in allem ein großartiges Ergebnis für die Grünen im Bezirk, aber vor allem für den Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe“, so Hauschildt-Buschberger.

Teilen...