Bezirkegruene.at
Navigation:
am 12. März

Stadtbahn & 1-2-3-Ticket: attraktiv & günstig

Stefan Kaineder, Severin Mayr - Die Stadtbahn bringt endlich Perspektiven für staugeplagte PendlerInnen und LinzerInnen und einen zentralen Beitrag zum Klimaschutz. Die Umsetzung des 1-2-3-Tickets sorgt endlich für attraktive Tarife in unserem Bundesland.

Das ist ein sensationeller Tag für die Verkehrszukunft in Oberösterreich: Erstens durch den Vertragsabschluss für die Linzer Stadtbahn, der den Weg frei macht für das wichtigste Schienenprojekt Oberösterreichs. Seit Jahrzehnten wartet die Linzer Stadtbahn auf Umsetzung, wurden Schubladen mit Plänen gefüllt. Es hat eine Grüne Ministerin, ihr Verhandlungsgeschick und die Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten gebraucht, um dieses Jahrhundertprojekt endlich auch in die Realität zu bringen. Der zweite Meilenstein ist, dass es nun auch aus Oberösterreich Unterstützung für das 1-2-3-Ticket gibt. In Summe ergibt dies einen historischen Schub für den öffentlichen Verkehr in Oberösterreich, eine Frohbotschaft für abertausende PenderlInnen und einen Riesenschritt für den Klimaschutz.

Beide Entscheidungen sind auch ein zentraler Schritt zur längst überfälligen Verkehrswende in Oberösterreich. Die Schiene war bisher Stiefkind in Oberösterreich. Milliarden sind in Autobahnprojekte geflossen und Bagger nur bei den großen Straßenbauprojekten aufgefahren. Dank der Grünen Regierungsbeteiligung ist jetzt eine Kursänderung machbar. Ministerin Gewessler treibt den Schienenausbau voran, investiert enorme Summen und macht gleichzeitig die Tarife attraktiver. Man muss es nur wollen, dann gelingt auch der Durchbruch.

Wir haben immer gesagt, dass es beides braucht: Günstige Tarife und attraktive Öffis. Uns war immer klar, dass Ministerin Gewessler die Stadtbahn mit aller Kraft unterstützt und umsetzt. Nach all den Jahren ergebnisloser Diskussionen und Planungen war und ist eine Grüne Verkehrsministerin die optimale Voraussetzung, dieses für Oberösterreich so wichtige Schienenprojekt Projekt zu realisieren. Wenn die Menschen auf die Öffis umsteigen sollen, muss dafür auch das Angebot geschaffen werden. Die Linzer Stadtbahn und die Ticketlösung bringen große Erleichterungen für die PendlerInnen.

Fast 110.000 Menschen pendeln täglich nach Linz, davon 75 Prozent mit dem Auto. Die Stadtbahn wird den PendlerInnen aus dem Mühlviertel und der staugeplagten Linzer Bevölkerung ein neues Verkehrszeitalter bringen. Das 1-2-3 Ticket wird die Verkehrslösung für alle OberösterreicherInnen optimieren. Denn in Zukunft fährt man damit so günstig wie noch nie durch unser Land. Das hilft dem Klima und dem Geldbörsel der PendlerInnen gleichermaßen und kann den unübersichtlichen Tarifdschungel in Oberösterreich nachhaltig beenden.

Severin Mayr, Stefan Kaineder, Leonore Gewessler, Eva Schobesberger vor der neuen Linzer Donaubrücke
Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!