Bezirkegruene.at
Navigation:
am 4. März

Märkte: Bodenverschwendung durch Parkflächen

Ulrike Böker - Wir fordern eine Novelle des oberösterreichischen Raumordnungsgesetzes zum Bodenschutz. Neue Einkaufszentren und Supermärkte sollen nur mehr mit Parkdeck oder Tiefgarage erlaubt werden.

Ein Einkaufszentrum, ein Supermarkt und davor eine riesige Parkplatzfläche. Das ist das gängige Bild. Aber damit muss Schluss sein, denn das sind Flächen, die viel Boden verschwenden. Wenn künftig Handelsbetriebe gebaut werden, darf es für die KfZ-Stellplätze nur mehr Parkhäuser oder Tiefgaragen geben. Das ist unsere Forderung. Nur so können wir verhindern, dass für Parkflächen im Außenbereich wertvollstes Grünland versiegelt wird. In Tirol ist diese Maßnahme auf dem Weg, Oberösterreich muss hier nachziehen.

In Oberösterreich werden noch immer täglich 2 Hektar Boden für Bau- und Verkehrszwecke umgewidmet, 1 Hektar davon wird in der Folge versiegelt – mit dramatischen Folgen für die Verfügbarkeit von Flächen zur Lebensmittelproduktion, zum Wasserrückhalt und zum Erhalt der Tier- und Pflanzenvielfalt.

Gerade Handelsbetriebe und hier vor allem Einkaufszentren und Supermärkte sind MitverursacherInnen dieses ständigen Bodenfraßes. An den Ortsrändern stehen oft einstöckige Supermärkte, umgeben von einer doppelt so großen Parkfläche. Das ist pure Verschwendung von Boden. Dieses Zubetonieren von wertvollem Grünland muss aufhören.

Zusätzlich kann durch eine Förderung von Mehrfachnutzungen bei Handelsbetrieben der Flächenverbrauch reduziert werden. Möglich sind beispielsweise DienstleistungsanbieterInnen oder die Errichtung von Wohnungen in einem oder mehreren Geschoßen über der Handelsbetriebsnutzung, dies selbstverständlich unter Beachtung der Ziele der örtlichen Raumordnung. Hier wäre auch eine Zusammenarbeit zwischen Handelsbetrieben und WohnbauträgerInnen hilfreich.

Grundsätzlich sehen wir den Bau von Supermärkten und Einkaufszentren außerhalb der Orte sehr kritisch. Durch den Kaufkraftabzug sind sie ein wesentlicher Grund für das Sterben der Ortskerne. Um wieder lebendige Ortskerne zu schaffen oder diese zu sichern, müssen die Anreize zur Leerstandsnutzung und die Innenverdichtung im Siedlungsraum statt Ausdehnung ins Umland verstärkt werden.

Parkplatz
Mach die Welt grüner - Mitglied werden