Bezirkegruene.at
Navigation:
am 20. Februar

LKW-Gipfel: unser 3-Punkte-Plan

Severin Mayr - Der Schutz der Kinder muss oberste Priorität haben. Minister Hofer ignoriert ExpertInnen, Interessensvertretungen und 70.000 Unterschriften. Oberösterreich soll jetzt selbstständig handeln und den Druck erhöhen.

Dieser LKW-Gipfel war ein völliger Reinfall. Es wird trotz der tragischen Unfälle und der enormen Gefährdung weiterhin keine verpflichtenden LKW-Abbiegeassistenten geben. Minister Hofer ignoriert damit auch 70.000 UnterzeichnerInnen einer Online-Petition und alle ExpertInnen und Interessensvertretungen. Das ist verantwortungslos. Es geht immerhin um Menschenleben, es geht um die Sicherheit unserer Kinder.

Wenn der Minister bremst, müssen wir auf allen Ebenen den Druck steigern. Wir müssen hier bei uns im Land LKW-Abbiegeassistenten einführen und so die Sicherheit für unsere Kinder erhöhen. Oberösterreich muss handeln, auch Richtung Bund. Die Verantwortlichen in Oberösterreich müssen gemeinsam Vorgehen. Wir schlagen einen 3-Punkte-Plan zur Nachrüstung mit Abbiegeassistenten vor:

  1. Alle landeseigenen LKW überprüfen und gegebenenfalls Einbau vornehmen
  2. Förderprogramm für die Nachrüstung aller LKW in Oberösterreich starten
  3. Gemeinsame politische Initiativen des Landtags und der Landesregierung für den österreichweit verpflichtenden Einbau von Abbiegeassistenten

Handeln ist überfällig: Alleine letztes Jahr starben in Österreich 14 Menschen zu Fuß und am Rad bei Unfällen mit LKW. Laut Unfallforschung der Versicherungen könnten LKW-Abbiegeassistenten und Totwinkelwarner 60% dieser schweren Unfälle verhindern. Die EU plant zwar einen verpflichtenden Einbau, dieser dürfte aber nicht vor 2024 vorgeschrieben werden.

Der Schutz der Kinder muss absoluten Vorrang haben. Wer das anders sieht, agiert verantwortungslos und gemeingefährlich. Wenn der Bund schläft, muss Oberösterreich handeln! Auf die EU-Reglung zu warten, dauert viel zu lange.

Kreuzung mit FußgängerInnen und Zebrastreifen
Mach die Welt grüner - Mitglied werden