Bezirkegruene.at
Navigation:
am 16. Februar

Gratis-Öffis, wenn’s besonders stinkt

Severin Mayr - Wir fordern Öffi-Ausbau und Sofortmaßnahmen für bessere Luft.

Artikelfoto Atemschutzmaske für Adalbert Stifter

Wir schenken Adalbert Stifter zu seinem 150. Todestag eine Atemschutzmaske. Der ernste Hintergrund: Der stockende Öffi-Ausbau und die damit einhergehende hohe Stickoxid-Belastung.

Während Stifter seine Zeit im Landhauspark verbringt, ist nur wenige hundert Meter davon eine Messstelle entfernt, die ganz deutlich zeigt: Die Luftbelastung mit Stickoxiden ist im Zentralraum sehr hoch, gerade im Winter. Der Hauptverursacher für die Grenzwert-Überschreitungen im Zentralraum ist der Verkehr, vor allem die Diesel-PKW.

Um gegenzusteuern, fordert wir einen massiven Ausbau des Öffentlichen Verkehrs. Wir brauchen ein Ende der Ankündigungspolitik, ein Ende der vielen Versprechungen, welches Öffi-Projekt angeblich als nächstes gebaut wird. Wir brauchen vielmehr eine neue Verkehrspolitik, die den Öffi-Ausbau in den Mittelpunkt stellt. Nur so kriegen wir das Problem mit der Luft in den Griff.
Viele Projekte wie Mühlkreisbahn, Summerauer Bahn oder die Regiotram nach Pregarten stehen am Wartegleis, während die Zahl der neu zugelassenen PKW in Österreich Jahr für Jahr weiter ansteigt.

Gratis Öffis an besonders belasteten Tagen

Um die schwarz-blaue Koalition zum Handeln zu bewegen, soll das Land darüber hinaus als Sofortmaßnahme für Gratis-Öffis an besonders belasteten Tagen sorgen, bis der Öffi-Ausbau endlich startet. Das animiert zum Umsteigen, kommt uns allen zu Gute – und beschleunigt die Landeskoalition hoffentlich auch beim Öffi-Ausbau. Auch die deutsche Bundesregierung diskutiert aktuell in dieser Richtung.

Jahrestickets für Linz zu gewinnen

Wer schon jetzt gratis mit den Öffis in Linz unterwegs sein will, hat die Chance dazu: Die Linzer Umweltstadträtin Eva Schobesberger hat in Kooperation mit der Linz AG die Aktion "Gemeinsam für bessere Luft" gestartet, mit der das städtische Umweltressort und die Linz AG die Bevölkerung bewegen wollen, sieben Tage auf das Auto zu verzichten.
Dabei kann man ein Elektrofahrrad im Wert von 2.500 Euro sowie zwei Jahreskarten der Linz AG gewinnen.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach: Wer bis 8. April eine Woche alle Wege mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegt und einen Bericht über die gemachten Erfahrungen macht, hat die Chance, einen der attraktiven Preise zu gewinnen.

Mehr Infos: https://www.linz.at/verkehr/77440.asp  ​

Warum sind Stickoxide so gefährlich?

​​Stickoxide schädigen die Atemwege, führen zu Entzündungen und Bronchitis. Allergien werden verstärkt. Auch Lungenödeme können die Folge sein. Bei länger andauernder, hoher Konzentration nimmt die Zahl der Herzinfarkte zu. Europaweit werden pro Jahr mehrere zehntausend vorzeitige Todesfälle auf Stickoxide zurückgeführt.
Dieselmotoren stoßen besonders große Mengen von Stickoxiden aus – vor allem bei niedrigen Temperaturen im Winter. Hauptgrund für die weite Verbreitung von Diesel ist das Steuerprivileg, wodurch der Kraftstoff deutlich günstiger ist als Benzin.


Jetzt spenden!