Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. August

Schluss mit Glyphosat in Österreich

Rudi Anschober - In einem aufsehenerregendem Gerichtsurteil wurde Monsanto in den USA schuldig gesprochen.

Giftstoffe im Einsatz

Ein kalifornisches Gericht hat den Pharma-Multi Monsanto schuldig gesprochen und zur Zahlung von rund 250 Millionen Euro verurteilt. Ein glyphosathältiges Präparat habe zur Krebserkrankung des Klägers wesentlich beigetragen, berichten unter anderem der "Guardian" und die "Süddeutsche".

Das ist eine sensationelle Weiterentwicklung. Wir begrüßen dieses Urteil und gehen davon aus, dass weitere ähnlich gelagerte Urteile folgen werden.

Wir fordern daher die kurzfristige Einberufung eines Glyphosat-Gipfels mit den zuständigen Mitgliedern der Bundesregierung (im wesentlichen Umwelt, Gesundheit und Verkehr) und den Landesregierungen für Anfang September. Es braucht jetzt keine neuen Studien mehr, es braucht jetzt Sofortmaßnahmen und das rasche Umsetzen aller rechtlichen Möglichkeiten für ein Glyphosat-Verbot in Österreich. Koordiniert zwischen Bund und Ländern; und schnell!

Jetzt spenden!