Bezirkegruene.at
Navigation:
am 19. Juli

Hochwasser: Machen wir echten Klimaschutz

Stefan Kaineder - Größter Dank geht an die Einsatzkräfte und BürgerInnen für ihren Kampf gegen die Fluten. Schuss mit Sonntagsreden zum Klimaschutz, jetzt muss gehandelt werden!

Es ist die trügerische Ruhe nach dem Sturm. Der Tag, nachdem die Regenmassen auch Oberösterreich an seine Grenzen und darüber hinaus gebracht haben. Es gilt heute aufrichtig all jenen zu danken, die sich gegen die Fluten und deren Folgen gestellt haben. Den Feuerwehren und anderen Einsatzkräften, die Keller ausgepumpt, Straßen freigemacht und vor allem für Schutz vor den Wassermassen gesorgt haben. Aber auch all den BürgerInnen, die mitgeholfen haben, das Gröbste von unserem Land abzuwenden. Dies beweist einmal mehr: Wir helfen zusammen wenn es drauf ankommt – das ist unser Oberösterreich und darauf sind wir stolz.

Dieses gemeinsame Vorgehen ist - auch im Kampf gegen die Klimakrise unverzichtbar: Gewaltige Hitze, tennisballgroßer Hagel, jetzt Sturzfluten. Die Wetterextreme der letzten Zeit in Oberösterreich aber vor allem die dramatischen und verstörenden Bilder aus Deutschland haben eine klare Botschaft: Wenn wir mit dem Klimaschutz nicht ernst machen, ist das alles nur der Auftakt und das Ticket in die globale Katastrophe. Erschütterung und Betroffenheit über die aktuellen Ereignisse reichen nicht, ebenso wenig Sonntagsreden und Bekenntnisse zum Klimaschutz. Jetzt muss der Klimaschutz hier im Land angepackt und umgesetzt werden. Mit einer Klimaneutralität in Oberösterreich bis 2040, mit einer echten Energie- und Verkehrswende. Und mit einem gemeinsamen entschlossenen Vorgehen.

Hochwasser
Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!