Bezirkegruene.at
Navigation:
am 5. November

Entscheidung gegen Nordic Arena ist richtig

Ulrike Böker - Unsere Bedenken gegen dieses Projekt wurden von den ExpertInnen bestätigt.

Die Entscheidung gegen die "Nordic Arena" in Hellmonsödt​ist richtig und im Sinne der Umwelt. Die Gutachten der ExpertInnen bestätigen all unsere Einwände und Bedenken gegen dieses Projekt. Das Projekt hätte erhebliche Folgen für die Natur aber auch die AnrainerInnen gehabt. Es ist weder inhaltlich, ökonomisch noch ökologisch vertretbar, sagt selbst Landesrat Achleiter, der damit all unsere Argumente zusammenfasst.

Wir hatten schon immer große Bedenken diesem Projekt gegenüber. Es ist ganz klar, dass eine solche Anlage und deren Betrieb Folgen hat. - Folgen für Böden, Wasser, die Luftqualität und den Lebensraum der Tiere. Folgen aber auch für die AnrainerInnen durch zusätzlichen Verkehr und Verkehrslärm. Für uns hat sich aber auch ganz grundsätzlich die Frage nach der Sinnhaftigkeit dieses Projekts gestellt, denn Oberaigen-Hellmonsödt liegt auf einer Seehöhe von rund 800 m. Die Klimaforschung prognostiziert für die nächsten Jahrzehnte einen deutlichen Rückgang der Schneemenge in diesen niedrigen Höhenlagen. In solche Gebiete mit absehbar zunehmendem Schneemangel und ungünstiger werdenden Bedingungen für künstliche Beschneiung viel Geld der öffentlichen Hand zu investieren, ist einfach unsinnig.

Langlaufloipe
Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!