Bezirkegruene.at
Navigation:
am 1. September

Energiezukunft: Pumpspeicherkraftwerk Ebensee

Rudi Anschober - Der Genehmigungsbescheid für das Pumpspeicherkraftwerk Ebensee ist ein wichtiger Baustein für die oberösterreichische Energiezukunft.

geplantes Pumpspeicherkraftwerk Ebensee

Mit Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfung ist nun der positive Bescheid für das 150-Megawatt-Kraftwerk in Ebensee in Rechtskraft erwachsen. Die Errichtung des Kraftwerkes hängt an energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen, wie etwa dem Strompreis, und ist aktuell noch nicht absehbar.

Pumpspeicherkraftwerke bilden als die grünen Batterien ein wesentliches Element der europäischen Energieversorgung. Diese Möglichkeit der Speicherung von erneuerbarem Überschussstrom ist ein wesentliches Standbein zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit und Teil der Energiewende. In einem umfassenden Verfahren zur Untersuchung der Umweltverträglichkeit konnte von Behörde und Sachverständigen festgestellt werden, dass das Projekt alle gesetzlichen Vorgaben zur Umweltverträglichkeit erfüllt.

Neben dem genehmigten Kraftwerk der Bernegger Gruppe in Molln hat Oberösterreich somit zwei genehmigte große Schlüsselprojekte vorliegen, die mit der Realisierung ein Teil der europäischen Energiewirtschaft werden. Gerade der Anstieg der erneuerbaren Energien in Sonne und Wind braucht Möglichkeiten zur Speicherung der Spitzenerträge, um diese im Bedarfsfall abrufen und in das Netz einspeisen zu können. Der notwendige Klimaschutz durch die Energiewende und damit die Umstellung auf immer mehr Energieträger mit variablen Leistungen braucht Speicherungsoptionen als eine Grundnotwendigkeit.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.