Bezirke
Wels LandVoecklabruckUrfahr UmgebungSteyr LandSchärdingRohrbackRiedPergLinz LandKirchdorfGrieskirchenGmundenFreistadtEferdingBraunauWelsSteyrLinzX Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 28. Juni

Eferdinger Becken: Land verstärkt Unterstützung

Ulrike Böker - Das Land verstärkt beim Hochwasserschutz die kooperative Unterstützung für die Gemeinden. Damit können künftig Fehler und Folgekosten bei den Hochwasserschutzanlagen vermieden werden.

Hochwasserschutz in Bau

Das Ziel ist erreicht, die Kooperation wird verstärkt. Künftig wird das Land die Gemeinden beim Hochwasserschutz fachlich stärker unterstützen. Das hat der zuständige Landesrat im heutigen Ausschuss zugesagt. Für uns ist das ein Erfolg, denn wir haben diese Kooperation mit einem Initiativantrag im oberösterreichischen Landtag eingefordert. Es ist eine Kooperation, die den Schutz verbessert, das Vorgehen beim Bau der Hochwasserschutzanlagen besser koordiniert und damit langfristig Geld spart.

Die Instandhaltung von technischen Anlagenteilen von Hochwasserschutzanlagen ist ein gutes Beispiel, dass die positiven Folgen einer stärkeren Abstimmung der Gemeinden veranschaulicht: Damit die Pumpenwartung oder die Wartung von Notstromaggregaten gemeinsam über Gemeindegrenzen ausgeschrieben werden kann, müssen schon in der Planungsphase technisch einheitliche Lösungen entwickelt und umgesetzt werden. Damit wird die Wartung effizienter und kostensparender.

Eine engere Zusammenarbeit der Gemeinden mit fachlicher Begleitung des Landes Oberösterreich ist hier eine große Hilfe für bessere Lösungen. Durch stärkere Kooperation können künftige Fehler und Folgekosten vermieden werden.

Jedes Hochwasser-Schutzprojekt ist anders. Zentrale Probleme und Herausforderungen sind aber ähnlich oder gleich und können mit bereits bewährten Lösungen in Kooperation optimal bewältigt werden.

Jetzt spenden!