Bezirke
Wels LandVoecklabruckUrfahr UmgebungSteyr LandSchärdingRohrbackRiedPergLinz LandKirchdorfGrieskirchenGmundenFreistadtEferdingBraunauWelsSteyrLinzX Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 30. März 2017

Beratung "Küchenprofi[t]": Abfall vermeiden

Rudi Anschober - Mit dem neuem Beratungsangebot "Küchenprofi[t]" lernen Großküchen, ihre Abfälle zu reduzieren und Kosten zu sparen. KöchInnen können so einen Beitrag zur Vermeidung von Lebensmittelmüll leisten. Jetzt mitmachen!

Für das Küchenpersonal gehört es wohl zu den unangenehmen Seiten des Berufs, wenn aufwendig und mit Herz verkochte Lebensmittel im Müll landen. Die Gründe sind vielfältig. Dass das nicht zwangsläufig so sein muss, zeigt das neue Beratungsprogramm "Küchenprofi[t]" von Umweltressort und United Against Waste: Küchenprofis unterstützen Großküchen bei der Reduktion des Lebensmittelmülls.

Wissen Sie, wieviel Lebensmittelmüll in Ihrem Betrieb anfällt – welche Ursachen das hat und welche Kosten das verursacht? Leider lässt sich Lebensmittelmüll in Großküchen nicht ganz vermeiden, aber einiges lässt sich in der Kette vom Einkauf bis zum Genuss einsparen – da helfen die ExpertInnen von Küchenprofi[t] mit ihrem Blick von außen. Das Umweltressort fördert dieses Beratungsprogramm für Großküchen mit 50% der Kosten.
​Infos und Anmeldung unter www.united-against-waste.at/kuechenprofit bzw. beim Klimabündnis OÖ. Wir freuen uns auf viele teilnehmende Großküchen, die damit einen Beitrag zu Umweltschutz, Ressourcenschonung und Einsparung leisten.

Kostenfalle Lebensmittelabfall

Untersuchungen in heimischen Küchenbetrieben haben gezeigt, dass das Thema Lebensmittelabfall eine wichtige Stellschraube zur Kostenoptimierung und zum Umweltschutz ist.

​Alle Küchenprofi[t]-BeraterInnen sind selbst viele Jahre in der Küche gestanden und kennen die Herausforderungen der Branche aus eigener Erfahrung. Sie durchleuchten den Weg der Lebensmittel vom Einkauf über die Lagerung bis hin zur Zubereitung. Durch den externen Blick auf die betrieblichen Abläufe lassen sich Einsparungsmöglichkeiten identifizieren und Maßnahmen entwickeln. Zu den BeraterInnen in Oberösterreich zählen Haubenkoch Siegfried Kröpfl, Gerhard Kranawendtner (Obmann des Verbands der KöchInnen OÖ), Köchin und Gastro-Expertin Viktoria Stranzinger und Küchencoach Benedikt Zangerle.

Interessierte Betriebe können sich beim Klimabündnis OÖ melden, das das Programm von der Initiative "united against waste (UAW)" abwickelt. Die Hälfte der Beratungskosten fördert das Land Oberösterreich im Rahmen der betrieblichen Umweltoffensive.

Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!