Bezirkegruene.at
Navigation:
am 25. September

Rauchfrei: Unterschreiben für wirksamen Schutz

Ulrike Schwarz - Rauchfrei-Volksbegehren: Mit 900.000 Unterschriften machen wir den Weg frei für wirksamen Gesundheitsschutz. Ab 1. Oktober sind die BürgerInnen am Wort.

Volksbegehren Rauchfrei 1.- 8. Oktober 2018

In der Eintragungswoche werden wir landauf und landab für das Rauchfrei-Volksbegehren werben. Wir wollen mit der Kraft von hunderttausenden Unterschriften dafür sorgen, dass diese schwere Fehlentscheidung zurückgenommen wird. Wir werden der Bundesregierung klar machen, dass wir eine Politik auf Kosten unserer Gesundheit nicht zulassen.
Wir nehmen Vizekanzler Strache beim Wort. Er hat selbst die Marke von 900.000 Unterschriften festgelegt, ab der es zu einer bindenden Volksabstimmung kommen wird. Das Ziel ist damit klar.

Anfang Oktober ist die Woche der Entscheidung. Gelingt es, die Latte von 900.000 zu überspringen, dann liegt die Entscheidung über einen wirksamen Schutz für die Gesundheit nicht mehr bei der Schwarz-Blauen Regierungsmehrheit, sondern bei der Bevölkerung. In einer aktuellen Umfrage der Wiener ÄrztInnenkammer und der österreichischen Krebshilfe sprechen sich 62 Prozent für einen umfassenden NichtraucherInnenschutz in der Gastronomie aus. Und wenn die Regierung wichtige Sorgen der Bevölkerung ignoriert und Erreichtes mutwillig zerstört, ist es notwendig aufzustehen und gemeinsam klarzumachen, dass wir einen falschen Kurs nicht akzeptieren.

Ein Drittel aller Krebserkrankungen in Österreich ist auf das Rauchen zurückzuführen. 14.000 Menschen in Österreich sterben jährlich an den Folgen des Rauchens. Beim NichtraucherInnenschutz ist Österreich Schlusslicht in Europa. Wie in vielen anderen Ländern auch, hatte sich Österreich daher nach langem Ringen für eine rauchfreie Gastronomie entschieden. Schwarz-Blau hat dieses wichtige Gesetz aber vor einigen Monaten gekippt.

Dass die Bundesregierung die Warnungen der GesundheitsexpertInnen völlig ignoriert und dieser Fortschritt im Eilverfahren ausgehebelt wurde, hat das Land wachgerüttelt. Der Zulauf zum - von Ärztekammer und Krebshilfe ins Leben gerufenen - "Don’t smoke"-Volksbegehren war mit 591.146 Unterschriften bereits in der Einleitungsphase enorm. Besonders hoch war die Beteiligung in Oberösterreich. Bereits 10% der Wahlberechtigten haben schon in der Startphase unterschrieben. Wir sind überzeugt, dass aus Oberösterreich sehr viele der mehr als 900.000 Unterschriften kommen werden.

Jetzt spenden!