Bezirke
Wels LandVoecklabruckUrfahr UmgebungSteyr LandSchärdingRohrbackRiedPergLinz LandKirchdorfGrieskirchenGmundenFreistadtEferdingBraunauWelsSteyrLinzX Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 6. Dezember 2017

Frauenvereine: Kürzungen statt Dank

Maria Buchmayr - Zum Dank für die wertvolle Arbeit gibt es von Schwarz-Blau eine saftige Kürzung. Die Kürzungen werden schwerwiegende und teure Folgen für die Frauen und die ganze Gesellschaft haben.

traurige Frau

Die Frauenvereine kämpfen täglich für die Anliegen der Frauen - sie beraten, unterstützen und helfen. Zum Dank gibt es von Schwarz-Blau eine Kürzung. Das ist unverantwortlich, kurzsichtig und wird schwerwiegende und teure Folgen für die Frauen und die ganze Gesellschaft haben. Die geplanten Kürzungen werden die Frauenvereine in Oberösterreich hart treffen.

Die 24 Frauenberatungseinrichtungen und die vielen engagierten Frauenvereine in Oberösterreich leisten unschätzbar wertvolle Arbeit. Sie nehmen sich in vielen Bereichen und bei unterschiedlichsten Themen der Probleme von Frauen an, sodass diese und ihre Familien zeitgerecht Unterstützung in Anspruch nehmen können und Lösungswege finden. Diese großartige und wichtige Arbeit muss auch entsprechend honoriert und ihre Finanzierung abgesichert werden. Es kann nicht sein, dass wegen des Sparkurses Frauenvereinen der Geldhahn zugedreht wird und einige sogar zusperren müssen. Das wirft uns um Jahrzehnte zurück.

Bei den Fraueneinrichtungen zu kürzen ist nicht nur gesellschaftlich widersinnig, sondern widerspricht eigentlich dem Spargedanken. Die Frauenvereine sparen gerade mit ihrer Präventionsarbeit dem Land Geld. Sie tragen dazu bei, dass das Jugendamt, die Polizei, die Gerichte und die Bewährungshilfe nicht einschreiten müssen. Kosten die man sich eben durch das Engagement der Frauenverein erspart.

Jetzt spenden!