Bezirkegruene.at
Navigation:
am 18. März

Frauenhaus: Im Angesicht der Krise Schutz

Stefan Kaineder - Integrations-Landesrat Kaineder und Sozial-Landesrätin Gerstorfer ermöglichen weitere Frauenhausplätze

In der aktuellen Lage durch die Maßnahmen zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entstehen durch den längerfristigen Aufenthalt zuhause ungewohnte Situationen in Familien. Diese führen bisweilen zu Spannungen und leider auch in einigen Fällen zu häuslicher Gewalt.

Dem müssen wir gemeinsam entgegentreten, weshalb es für uns eine Selbstverständlichkeit ist, hier unverzüglich einen Beitrag zu leisten, um Frauen und Kinder bestmöglich zu schützen. Aus diesem Grund haben wir auf Ersuchen von Sozial-Landesrätin Gerstorfer den Auftrag gegeben, dass geeignete Objekte umgehend frei gegeben werden, um gemeinsam mit der Sozial-Landesrätin Schutz suchenden Frauen und deren Kindern einen sicheren Hafen in unruhigen Zeiten bieten zu können.

"Ich stehe in engem Kontakt mit den Frauenhäusern und will aufgrund des ohnehin hohen Bedarfs an Frauenhausplätzen gerade in der derzeitigen Situation die Möglichkeit schaffen, flexibel und umgehend auf Zusatzbedarfe reagieren zu können. Dank der engen Kooperation mit Integrations-Landesrat Kaineder steht nun ein passendes Objekt zur Verfügung, das im Bedarfsfall für die Betreuung zusätzlicher von Gewalt betroffener Frauen und deren Kinder genützt werden kann", betont Landesrätin Birgit Gerstorfer.

In dieser Situation ist es besonders wichtig, das Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei allen haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sowie HelferInnen, die einen immensen Beitrag in dieser schweren Zeit leisten.

Stopp der Gewalt gegen Frauen

Frauen-Helpline gegen Gewalt: 0800 / 222 555

Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!