Bezirkegruene.at
Navigation:
am 2. November

Arbeitsmarkt: Höhenflug - nicht für alle

Ulrike Schwarz - Handel bräuchte dringend mehr Personal, aber Schwarz-Blau fährt hält Frauen durch den Rückbau der Kinderbetreuung vom Arbeitsmarkt fern.

Unterschiedliche Verlaufskurven

Die aktuellen Arbeitsmarktdaten zeigen den Höhenflug am heimischen Arbeitsmarkt. Leider bleibt es dabei, dass einige Gruppen nicht an diesem Höhenflüg teilnehmen können. Bei Frauen und älteren ArbeitnehmerInnen ist der Rückgang der Arbeitslosigkeit deutlich geringer als in anderen Bereichen. Dass die verantwortliche Politik gerade für diese Betroffenen neue Hürden aufgestellt hat, statt deren Situation zu erleichtern, ist kontraproduktiv.

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Frauen ist mehr als bescheiden. Es fällt auf, dass es ausgerechnet im Handel sowohl viele Arbeitslose als auch sehr viele offene Stellen gibt. Also in dem Bereich, in dem besonders viele Frauen tätig sind.

Es ist ein Zeichen, dass viele Frauen Stellen im Handel nicht annehmen können. Dass es an der Vereinbarkeit von Job und Familie scheitert. Und dann verschärft Schwarz-Blau im Land die Situation, in dem sind sie Gebühren für die Nachmittagsbetreuung einführt. Die Landeskoalition fährt die Kinderbetreuung zurück, statt sie auszubauen. Damit hält Schwarz-Blau Frauen vom Arbeitsmarkt fern – zum Schaden der Wirtschaft. Schwarz-Blau muss umdenken, und zwar rasch.

Jetzt spenden!