Bezirkegruene.at
Navigation:
am 23. November

Mit Familien gegen schwarz-blaue Strafsteuer

Stefan Kaineder, Maria Buchmayr - Die Familien sind verärgert und besorgt - es geht um Existenzen und Schwarz-Blau ist das völlig egal. Wir haben gemeinsam mit Familien gegen die Kindergartengebühr demonstriert.

Demonstration gegen Kindergartengebühr für Nachmittagsbetreuung

Unsere SpitzenvertreterInnen, Landtagsabgeordnete und AktivistInnen haben sich heute der Protestveranstaltung gegen die drohende schwarz-blaue Kindergartengebühr angeschlossen. Gemeinsam mit vielen anderen OberösterreicherInnen sind sie vor dem Linzer Landhaus gegen diese schwarz-blaue Strafsteuer für die oberösterreichischen Familien aufgetreten. Zusammen wurde ein starkes Zeichen für den Erhalt des kostenfreien Kindergartens und damit gegen den Rückbau der Kinderbetreuung im Land gesetzt. Wir haben die schwarz-blauen Pläne seit deren Bekanntwerden immer wieder deutlich kritisiert.

Viele OberösterreicherInnen haben sich heute deutlich und geschlossen gegen die schwarz-blauen Pläne gestellt. Sie waren hier, stellvertretend für die unzähligen Familien im Land, die sich gegen die schwarz-blauen Belastung wehren und um die Kinderbetreuung im Land fürchten. Denn allen ist klar: diese Strafsteuer wird 10.000-15.000 Jungfamilien voll treffen und die Kinderbetreuung in Oberösterreich Jahre zurückwerfen. Oberösterreich war mit dem kostenfreien Kindergarten ein Vorreiter, Schwarz-Blau stampft die wichtige Errungenschaft ein. 

Die vielen Menschen sind nicht aus Jux und Tollerei gekommen. Sie sind verärgert und besorgt. Sie fürchten sich vor den finanziellen Belastungen. Denn um die Zielsumme von 13 Millionen Euro zu erreichen, wird Schwarz-Blau von den Familien im Schnitt 1.000 Euro im Jahr einkassieren. Zahlen oder Job aufgeben, das wird die verheerende Wahl für viele Betroffene sein. Viele haben ihre Lebensplanung auf dem kostenfreien Kindergarten aufgebaut. Es geht um Existenzen - und Schwarz-Blau ist das völlig egal. Wir  akzeptieren das nicht und darum stehen wir hier vor dem Landhaus um gemeinsam mit den vielen OberösterreichInnen um gegen diesen Angriff auf die Familien aufzutreten.

Jetzt spenden!