Bezirkegruene.at
Navigation:
am 16. März

Grüner Gemeindetag: Erfolgsweg in Regionen

Maria Buchmayr, Gabriela Schönberger - Thema: was braucht eine Gemeinde, um in Sicherheit leben zu können

Wir freuen uns auf dieses Treffen. Es wird inhaltlich anregend und spannend. Es ist aber vor allem auch ein deutliches Zeichen, wie stark wir mittlerweile in den Gemeinden und damit auch den Regionen präsent und aufgestellt sind. Das Bild der Grünen als rein urbane Partei hat längst ausgedient. Am kommenden Samstag findet im Offenen Kulturhaus in Linz der 24. Grünen Gemeindetag statt.

Unsere Entwicklung auf Gemeindeebene ist eine Erfolgsgeschichte: Waren es 1997 noch 38 Gemeinderatsmandate, sind es aktuell 357 Mandate sowie 59 Sitze in den Gemeinde- und Stadtparlamenten. Derzeit haben wir in Oberösterreich 129 Gemeindegruppen. Bisher mit Ried gemeinsam geführt, wird Schärding eine eigenständige Bezirksorganisation und am 30. März einen Bezirksvorstand wählen, am 20. April wählt Ried einen neuen Bezirksvorstand. Damit sind wir künftig in allen 18 Bezirken mit eigenständigen Bezirksorganisationen vertreten.

Wir haben enormes Potential in den Regionen. Dort WählerInnen zu mobilisieren ist enorm wichtig für den Erfolg. Das zeigen Erfahrungen der jüngeren Vergangenheit. Bei den Gemeinderatswahlen 2015 konnten erstmals antretende Grüne Gemeindegruppen bis zu sensationelle 23 Prozent erreichen. Die breite Wahlbewegung für Bundespräsident Alexander Van der Bellen war auch deshalb erfolgreich, weil sie in zahllosen Besuchen in den Regionen die Menschen im direkten Kontakt überzeugen und für sich gewinnen konnte.

Das waren für uns wichtige Erfahrungen und die Bestätigung, die Präsenz in den Regionen weiter auszubauen. Wir werden natürlich weiter am Aufbau weiterer Gemeindegruppen arbeiten, den Kontakt und die Zusammenarbeit mit den bestehenden Gruppen intensivieren. Und wir werden auch als Landespartei noch stärker im Land unterwegs sein. Um zuzuhören und mitzuhelfen, dass die Anliegen der Menschen auch abseits der Ballungsräume die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Neben dem gemeinsamen Bekenntnis zur weiteren Stärkung der Grünen in den Gemeinden wird inhaltlich die Verbindung Sicherheit und Soziales im Mittelpunkt dieses Grünen Gemeindetages stehen. Nicht die wohlbekannte Debatte über Gefahr und Bedrohung, sondern über die nötigen Voraussetzungen, damit eine Gemeinde in Sicherheit leben kann. Es wird um die Dorfgemeinschaft gehen, die Gestaltung des öffentlichen Raumes, zukunftssichere Infrastruktur, Mobilität und ein gutes Leben für alle Generationen. Mit diesen Aufgaben der Kommunen wollen wir uns an dem Tag intensiv beschäftigen.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.