Bezirkegruene.at
Navigation:
am 9. Juni

Ortskernstärkung: Forderungen im Programm

Ulrike Böker - Unsere Forderungen zur Ortskernstärkung sind teils detailgetreu im neuen Aktionsprogramm. Es bleibt abzuwarten, ob die Maßnahmen auch Realität werden.

Landesrat Achleitner hat unsere Forderungen zur Ortskernstärkung offensichtlich und detailgetreu in sein Aktionsprogramm aufgenommen. Das ist in der Sache sehr erfreulich. Aber ein Programm alleine macht noch keinen Kurswechsel. Es bleibt daher abzuwarten, ob die Maßnahmen dieses Plans auch wirklich in der Realität ankommen oder das Papier weiterhin geduldig bleibt. Wir werden die Umsetzung des Plans auf jeden Fall sehr genau beobachten.

Dass konsequentes Vorgehen gegen das Ortskernsterben unverzichtbar ist, steht fest. Was wir brauchen ist ein wirklich großer Wurf, eine umfassende Gesamtstrategie, um die Innenverdichtung zu stärken. Ein paar Projekte und Förderungen reichen sicher nicht aus. Sonst sprießen weiter die Einkaufstempel auf der grünen Wiese und die Ortskerne veröden weiter.

Wir haben eine mehr als fragwürdige Umwidmung in Scharnstein. Wir haben in Raab einen Supermarkt am Ortsrand, der im zweiten Anlauf möglicherweise doch gebaut werden darf, obwohl man zuerst stolz auf den neuen Markt im Ortszentrum war. Solange dies alles möglich ist, bleibt ein Programm zur Ortskernstärkung reine Makulatur. Es bleibt zu hoffen, dass das neue Aktionsprogramm solchen Beispielen einen Riegel vorschiebt.

Supermarkt
Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!