Skip to main content
13.01.2023 Allgemein

Was tut sich in Kats­dorf?

Breitenbruck Verkehr

Verkehrssicherheit Breitenbruck

Endlich besteht wir bei der gefährlichen Landesstraße in Breitenbruck die Aussicht, dass nach langen Jahren des gefährlichen Status Quos Sicherheit geschaffen wird. Durch die geplante Verlegung und die Errichtung eines Gehweges in den (vermutlich) nächsten zwei Jahren wird ein Erreichen der Bushaltestellen Breitenbruck hoffentlich nicht mehr unter höchstem Risiko stattfinden. 

Mittlerweile – und das ist gut so – nützen immer mehr Katsdorfer:innen den öffentlichen Verkehr und zudem wohnen in Breitenbruck viele Familien, sodass zahlreiche kleine und junge Katsdorfer:innen diesen Schulweg nutzen. 

Jeder Tag, der dort noch unter den aktuellen Bedingungen verstreicht, ist eigentlich einer zuviel!

Darum erwarten wir, dass unserem Antrag auf Errichtung einer Geschwindigkeitsreduktion (idealerweise 

50 km/h-Beschränkung) seitens der Gemeinde, nach der Durchführung eines Geschwindigkeitsprofils durch die BH Perg, stattgegeben wird.

Uns dauert das alles viel zu lange – aber wir hoffen auf eine Lösung im Frühjahr 2023, denn bis zur Realisierung des neuen Straßenkonzeptes vergeht noch viel Zeit. Die Sicherheit aller, die auf dieser Strecke mit dem Rad fahren oder zu Fuß gehen, muss einfach oberste Priorität haben!

Gusenoase

Erfreulicherweise entwickelt sich das von uns angestoßene Projekt „Gusenoase“ unter dem nun gemeinsamen Arbeitstitel „Freizeitfläche Gusen“ in eine positive Richtung. Im Budget 2023 finden sich Mittel für die Realisierung von Plätzen zum Erholen, Grillen, Spielen und Sporteln und außerdem ist auch der lang ersehnte und von der SPÖ vorangetriebene „Gusensteg“ budgetär endlich berücksichtigt.

Krabbelstubenneubau

Die Kleinsten sind unsere Zukunft! Und wir alle wollen gemeinsam ihnen und ihren Familien ein neues Frühbildungshaus schaffen. Die Planungen sind weit fortgeschritten, im Frühjahr 2023 geht es los. Was uns Grüne dabei besonders freut: wir haben damals angeregt, den Krabbelstubenneubau in Holzbau zu realisieren. Das wird nun – wie es aktuell aussieht – tatsächlich gelingen. Gutes, gesundes, ökologisches Klima für unsere Kleinsten – wir freuen uns schon auf die Umsetzung.

Alle unsere Katsdorf-Projekte kosten viel Geld

Die gute finanzielle Lage in Katsdorf (Danke an alle in Verantwortung!) und die Unterstützung des Landes Oberösterreich ermöglichen uns immer wieder zukunftsweisende Investitionen. Insbesondere unser HOF und der Krabbelstubenneubau sind sicherlich Leuchtturmprojekte. 

Aber auch alle unsere Investitionen in Erneuerbare Energien, Klimaschutzprojekte und Mobilitätskonzepte der Zukunft, die uns Grünen ein ganz besonderes Anliegen sind, sind kostenintensiv. Die Gemeinden stehen in Zeiten des Krieges in Europa, der Klimakrise und fossilgetriebenen Inflation vor großen Herausforderungen.

Auch wenn es aktuell gute Pakete des Bundes gibt, um klimafreundliche Investitionen zu tätigen und Teuerungen abzufedern, wird es aus meiner Sicht noch mehr benötigen. Deshalb habe ich gemeinsam mit meiner Fraktion einen Antrag im OÖ. Landtag eingebracht, der weitere Teuerungs-ausgleiche für Gemeinden seitens des Landes OÖ fordert. Beraten wird dieser im Jänner.

Dagmar Engl
Dagmar Engl

Parteiobfrau

Gemeindevorstand

Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Lebensraum

Landtagsabgeordnete

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8