Skip to main content
06.07.2024 Allgemein

Kopf­schüt­teln über Schieß­bu­den-Mil­lio­nen-Deal

Jahrmarktschießbude
"Wir sehen es nicht als kommunale Aufgabe, in dieses Gewerbe zu investieren. Noch dazu wo sonst um jeden Bagatellbetrag im Bildungs-, Kultur- und Sozialbereich heftig gestritten werden muss."
Alessandro Schatzmann, Gemeinderat Die Grünen Wels

Die geplante Millionen-Unterstützung für die neue Schießhalle des Polizeisportvereins (PSV) löst Kopfschütteln bei den Welser Grünen aus

Zur Renovierung des Vereinsheimes und zur Neuerrichtung der Schießhalle soll die Stadt insgesamt 3 Millionen dazuzahlen. Weitere 1,105 Millionen kommen vom Land, 353.000 vom Bund. Gerade mal 414.631 Euro möchte der Verein selbst beitragen.

Von den städtischen Millionen sollen zwei als Förderung ausbezahlt werden, für eine weitere bekommt die Stadt das Grundstück. „Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Wir zahlen dem PSV 1 Million Euro für ein Grundstück, dass wir ihm vorher geschenkt haben. Bekommen tun wir dafür nicht das Grundstück, sondern einen völlig nutzlosen Baurechtsvertrag. In der Praxis gehört es natürlich weiterhin dem PSV. Und dann subventionieren wir auch noch den laufenden Betrieb des PSV“, stellt Gemeinderat Alessandro Schatzmann fest, „dieser Deal widerspricht jeder Vernunft“. Schon im Dezember 2023 wurden dem PSV noch dazu 80.000 Euro an Planungskosten für das Projekt zugeschossen – nur die Grünen hatten im Gemeinderat dagegen gestimmt. „Schon das war eine krasse Fehlentscheidung. Da hat man den PSV geradezu ermutigt, mit seiner Fehlplanung fortzufahren“, meint Schatzmann.

Schatzmann weist auch darauf hin, dass es ausreichend kommerzielle Schießhallen-Betreiber in Oberösterreich gäbe: „Wir sehen es nicht als kommunale Aufgabe, in dieses Gewerbe zu investieren. Noch dazu wo sonst um jeden Bagatellbetrag im Bildungs-, Kultur- und Sozialbereich heftig gestritten werden muss.“ Grundsätzlich bekennt man sich aber zu einer großzügige Sportförderung. „Sport spielt auch gesundheits- oder integrationspolitisch eine große Rolle in Wels. Aber auch diese Aspekte erscheinen mir beim Schießsport eher nicht im Vordergrund zu stehen“, meint der Grünen-Gemeinderat.

Alessandro Schatzmann
Alessandro Schatzmann

Sprecher der Grünen Wels,

Gemeinderat

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8