Skip to main content
14.06.2022 Allgemein

Re­gen­bo­gen-Bank für Thal­heim

Regenbogenbank

Thalheimer Grüne legen selbst Hand an, um Zeichen gegen Diskriminierung und für Toleranz zu setzen

Sie sind seit mehr als einem Jahrzehnt Bestandteil des Thalheimer Ortsbilds: die Grünen Bänke. Sitzgelegenheiten, die von den Thalheimer Grünen im gesamten Gemeindegebiet für die Allgemeinheit aufgestellt wurden. Jetzt haben diese Bänke besonderen Zuwachs in Form einer Regenbogen-Bank bekommen. Gestern Abend stellten Aktivist:innen dieses Symbol der Toleranz zentral am Thalheimer Gemeindeplatz unter den dort gehissten Fahnen auf. Der Standort ist nicht zufällig gewählt, der Regenbogen soll ja zentral gut und weithin sichtbar sein. Erst letztes Jahr forderten die Thalheimer Grünen die Gemeinde zum Hissen einer Regenbogenfahne auf, übergaben in der Gemeinderatssitzung im Juni 2021 eine entsprechende Fahne dem Bürgermeister, allein es wurde dieses Zeichen gegen Diskriminierung im Pride-Monat Juni nicht genutzt. „Thalheim ist divers, Thalheim ist bunt. Der Regenbogen symbolisiert das, und er sollte daher im Pride-Monat Juni auch weithin sichtbar in Thalheim gehisst werden. Nachdem das wohl auch heuer nicht der Fall sein wird, haben wir uns daher dazu entschlossen es selbst in die Hand zu nehmen. Unsere Bänke sind ein wunderbarer Ort, um zusammen zu kommen, eine Regenbogenbank daher ein doppeltes Statement: als Ort der Zusammenkunft und als sichtbares Symbol der Toleranz.“, beschreibt der Grüne Vizebürgermeister NAbg Ralph Schallmeiner die Aktion.

 

Dass es solche Aktionen dringend braucht, hat sich erst letztes Jahr gezeigt. Im Juni 2021 haben die Grünen Thalheim und die Grünen Wels gemeinsam am Trodatsteg und auf der alten Traunbrücke jeweils eine Regenbogenfahne angebracht, die jeweils binnen einer Stunde heruntergerissen wurden und in der Traun landeten. „Dieser Vandalismus ist nur eine Spitze des Eisbergs. Immer noch werden Menschen in Österreich diskriminiert nur weil sie andersrum lieben. Eine starke Gesellschaft braucht aber keine Diskriminierung, sondern lebt von Offenheit und Toleranz. Der Regenbogen – egal ob als Fahne oder als Bankerl – symbolisiert diese Offenheit, zeigen wir ihn im Gemeindegebiet, und seien wir stolz auf ihn.“, so Schallmeiner abschließend.

Ralph Schallmeiner

Abgeordneter zum Nationalrat
Bezirkssprecher

Vizebürgermeister

ralph.schallmeiner@gruene.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8