Skip to main content
23.04.2022 Presse

Ste­fan Kai­ne­der als Lan­des­spre­cher wie­der­ge­wählt

Leonore Gewessler, Stefan Kaineder und Werner Kogler

„Es ist Zeit für saubere Energie. Es ist Zeit für raus aus Gas und Öl. Wir werden keine Sekunde ruhen, bis Schwarz-Blau dies endlich erkennt und danach handelt“

Die Landesversammlung der Grünen OÖ hat heute LR Stefan Kaineder in seiner Funktion als Landessprecher mit 91,18 Prozent bestätigt. Ebenfalls bestätigt wurden LAbg Dagmar Engl und Klubobmann LAbg. Severin Mayr als dessen StellvertreterInnen. In weiterer Folge werden nun die weiteren Mitglieder des Landesvorstandes der Grünen OÖ gewählt.

Landessprecher LR Stefan Kaineder:

„Diese großartige Bestätigung freut mich sehr. Ich danke für das Vertrauen, gratuliere meinen StellvertreterInnen zur Wiederwahl und gemeinsam versprechen wir weiter vollen Einsatz für die Grüne Bewegung. Es ist Zeit für saubere Energie. Es ist Zeit, Gas und Öl zu verabschieden, die fossilen Fesseln abzulegen. Der drohende Klimakollaps erfordert diesen Wandel schon lange. Der unfassbare Ukraine-Krieg und seine Folgen machen ihn doppelt unverzichtbar. Fehler der Vergangenheit haben dazu geführt, dass wir bis zum Hals in russischer Gas-Abhängigkeit stecken. Wir müssen uns eingestehen, dass wir mit Gas-Millionen die Kriegskasse des russischen Despoten füllen. Da müssen wir raus. Aus russischer und jeder anderen fossilen Abhängigkeit. Das geht nur mit Sonne, Wasser, Wind und Co. Das geht nur mit einer konsequenten und raschen Energiewende, mit einem Kraftakt. Wir Grüne wissen das und handeln. Andere tun keines davon“, betont Kaineder und richtet sich direkt an die schwarz-blaue Landeskoalition.

Seit vielen Jahren verschläft die Landeskoalition die Energiewende. Wer angesichts der prekären Lage auf eine Offensive hofft, wird weiter enttäuscht. Dass Windkraft weiter blockiert wird und der Landesenergieversorger erst auf Druck die Bewerbung für Gasheizungen eingestellt hat, sind nur zwei Bausteine dieser Untätigkeit. Meine dringende Forderung an die Verantwortlichen: Wachen Sie endlich auf. Legen Sie die Scheuklappen ab. Es gibt kein Zurück zu billigem Gas. Keinen vermeintlichen Normalzustand und den Griff zum geschmeidigen Gashahn. Diese frühere Umarmung war immer ein Würgegriff, und aus diesem muss sich Oberösterreich lösen. Das Land hat alles was die Energiewende benötigt. Wir haben die Energien, das Know-How und eine immer stärkere Bereitschaft. Sowohl der Menschen, auf die neuen Energien umzusteigen als auch von Wirtschaft und Industrie, Teil der Energiewende zu sein und ihre Chancen zu nutzen. Die verantwortliche Politik hat dies zu fördern, zu unterstützen und alle erforderlichen Grundlagen dafür zu schaffen. Sie hat zu ermöglichen und nicht zu verhindern. Rauf mit Sonnenstrom auf unsere Dächer, auf landeseigene Gebäude. Nutzen wir endlich den Wind, der über Oberösterreich weht, holen wir die Projekte aus den Schubladen und machen wir Windräder zu neuen Symbolen von Energiefreiheit aber auch von Demokratie“.

Stefan Kaineder
Stefan Kaineder

Klimalandesrat und Landessprecher

lr.kaineder@ooe.gv.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8