Skip to main content
09.04.2024 Allgemein

Ju­gend­zen­trum Schwein­bach

Ein Save Space für unsere Jugend

Es mir ein Anliegen, die Bedeutung unseres Jugendzentrums hervorzuheben und mich gegen drastische Kürzungen auszusprechen, die die Existenz dieser wichtigen Einrichtung bedrohen.

Das Jugendzentrum leistet eine herausragende Arbeit und bietet unseren Jugendlichen ein vielfältiges Angebot. Es ist nicht nur ein Ort für Spaß und Unterhaltung, sondern vor allem ein geschützter öffentlicher Raum, in dem junge Menschen mit ihren Freunden ohne Druck und ohne Alkohol zusammenkommen können. Wir dürfen nicht vergessen, dass nicht alle Jugendlichen das Glück haben, immer Menschen an ihrer Seite zu haben, wenn Probleme auftauchen. Dort stehen ihnen bei Bedarf – bereits vertraute professionelle AnsprechpartnerInnen, wie SozialpädagogInnen, zur Seite, die sie in ihrem Weg ins Erwachsenenleben begleiten und unterstützen. 

In der Gemeinderatssitzung im Dezember 2023 standen drastische Kürzungen des Jugendzentrums zur Debatte.

Ein Dringlichkeitsantrag der FPÖ sah eine Reduzierung um 75% vor, was eine existenzielle Bedrohung darstellte. Die Grünen, mitgetragen von der SPÖ, legten daraufhin einen Gegenantrag vor, der zwar Kürzungen vorsahen, aber dennoch eine sinnvolle Arbeit des Jugendzentrums ermöglichte. Bedauerlicherweise wurde dieser Vorschlag abgelehnt.

Auch die ÖVP brachte einen eigenen Gegenantrag ein, der eine Kürzung um 50% vorsah. Die Ablehnung dieses Vorschlags hätte bedeutet, dass der FPÖ-Antrag mit einer 75%igen Kürzung durchgegangen wäre, was das Jugendzentrum in seiner Existenz gefährdet hätte. Um dies abzuwenden, mussten wir schlussendlich das Jugendzentrum unter Variante 3 erhalten.

Ein zentrales Argument für die Kürzungen war die finanzielle Lage der Gemeinde und die Begrenzung der freiwilligen Ausgaben. Jedoch war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass das Jugendzentrum nicht zu den freiwilligen Leistungen zählt und im Ernstfall als Pflichtaufgabe finanziert wird. Somit kann wertvolle Jugendarbeit anderer Vereine im Rahmen des freiwilligen Budgets finanziert werden. Mittlerweile ist auch bekannt, dass die finanzielle Lage nicht so angespannt ist, wie im Winter berechnet wurde. 

Es steht außer Frage, dass unsere Jugendlichen und ihr Wohlergehen von höchster Bedeutung sind.

Deshalb müssen wir sicherstellen, dass unsere Jugendzentren ausreichend finanziert sind, um ihre wichtige Arbeit fortzusetzen.  

Varianten Arbeits-

Stunden

Öffnungstage 

pro Woche

Gesamt-

kosten

Kosten

für 

Gemeinde

Kürzung
1 (bis 2023) 60 4 + 1 Sa/Monat 114.450€ 105.650€
2 (Grüne, SPÖ befürwortet) 50 4 + 1 Sa/Monat 97.530€ 88.730€ 16%
3 ab 2024 (ÖVP Favorit) 30 2 + 1 Projekttag + 1 Sa/Monat 62.400€ 53.900€ 51%
4 (FPÖ im Gemeinderat eingebracht) Dazu wurde kein Projektplan eingereicht. 25.000€ 76%
Pamela Hölzl
Pamela Hölzl

Gemeinderätin

Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8