Skip to main content
14.07.2022 Presse

Bahn­aus­bau­plä­ne OÖ: Noch viel zu tun für Bahn­mus­ter­land

Zug in voller Fahrt

Linzer Stadtbahn konsequent umsetzen, gemeinsam mit dem Bund Fahrplan zum Ausbau der Summerbauerbahn auf den Weg bringen – Schieflage zwischen Schiene und Straße noch immer eklatant

„Liest sich schön, was hier auf Schiene gebracht werden soll. Denn Investitionen in die Bahninfrastruktur und Ausbau des regionalen Angebots sind essentiell und wir Grüne werden die Umsetzung natürlich genau verfolgen. Für ein Bahnmusterland müssen aber noch ein paar Gleise mehr gelegt werden. Erstens muss die Linzer Stadtplan mit aller Konsequenz verfolgt und umgesetzt werden. Es ist das zentrale Schienen-Projekt um sowohl Mühlvierter Pendler:innen als auch Linzer:innen zu entlasten. In weiterer Folge geht es um den Ausbau der Summerauerbahn, der bereits so lange überfällig ist und für den es eine grundsätzliche Unterstützung von Ministerin Gewessler gibt. Hier erwarten wir uns ein gemeinsames Vorgehen mit dem Bund und erfolgreiche Gespräche in den angekündigten Analysen“, reagiert die Grüne Mobilitätssprecherin LAbg. Dagmar Engl auf die Präsentation der Bahnausbaupläne in Oberösterreich.

„Mehr solche Bahn-Präsentationen und weniger Autobahn-Visionen – das wäre nicht nur wünschenswert, sondern dringend nötig. Noch immer ist die Schieflage zwischen Schiene und Asphalt in Oberösterreich eklatant. Hier ist ein Versäumnis nachzuholen, statt aus der Zeit gefallene Autobahn-Projekte wie die Linzer Ostumfahrung durchdrücken zu wollen. Die Leute sind gerade jetzt bereit auf die Schiene umzusteigen. Das Klimaticket ist der eine Anreiz, ein gutes Angebot der andere. Und daran ist noch zu arbeiten“, betont Engl.

Dagmar Engl
Dagmar Engl

Landtagsabgeordnete und Stellvertretende Landessprecherin

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8