Skip to main content
13.07.2021 Allgemein

Grü­ner Wohn(t)raum

Symbolbild Ein Schlüssel steckt in einer Türe

Das Thema „Leistbares Wohnen“ wurde in der GR-Sitzung vom 9.2.2021 heiß diskutiert. Letztendlich wurde ein einstimmiger Beschluss zur bestmöglichen Förderung von leistbarem Wohnen seitens der Marktgemeinde Vorchdorf gefasst.

In der Diskussion tauchte die Frage auf, wie leistbares Wohnen denn zu definieren sei. Rein pragmatisch könnte man es so ausdrücken: Leistbar ist Wohnen dann, wenn noch ausreichend Mittel für die Abdeckung der übrigen Bedürfnisse bleiben. Aus Grüner Sicht sind allerdings nicht nur die durch Miete oder Kredit und Betriebskosten entstehenden Ausgaben entscheidend. In der Gesamtkalkulation müssen auch jene Wohnumstände berücksichtigt werden, welche ebenso das Haushaltsbudget beeinflussen.

Soll heißen:

Nimmt man einen höheren Preis fürs Wohnen in Zentrumsnähe in Kauf und spart dadurch monatliche Ausgaben für Sprit und Autoverschleiß, weil viele Dinge fußläufig oder per Rad erledigt werden können? Erspart man sich dadurch und durch eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel vielleicht sogar ein Auto? Wie bewertet man die Zeitersparnis einer Familie, weil Kinder für Freizeitaktivitäten nicht gebracht und abgeholt müssen bzw. auch den Kindern selbst wegen kurzer Schulwege mehr Freizeit bleibt? Unser Grünes Fazit: Beim Wohnen spielen solche „Nebenkosten“ langfristig eine nicht zu unterschätzende Rolle – und zwar nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern obendrein als ein Merkmal für Lebensqualität, nicht immer auf das Auto angewiesen sein.

Auch aus Gemeindesicht gilt es, solche langfristige Kosten in Zukunft stärker zu berücksichtigen. Das Herstellen notwendiger Verkehrsanbindungen für dezentrale Gebiete trägt zur Bodenversiegelung bei, ist kostenintensiv in der Errichtung und in der Erhaltung. Das gilt nicht nur für Wohngebiete, was ein vorausschauend geplantes und dann auch so umzusetzendes(!) Ortsentwicklungskonzept unabdingbar macht.

Norbert Ellinger
Norbert Ellinger

Gemeinderat, Mitglied im Raumordnungsausschuss

norbert.ellinger@gmx.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8