Skip to main content
02.05.2022 Allgemein

Früh­lings­er­wa­chen in St. Ge­or­gen

Die Große Gusen

Politisch hat sich in St. Georgen seit der letzten Ausgabe unserer Zeitung ja bekanntlich so einiges verändert. 

Bürgermeister samt politische Mehrheitsverhältnisse sind neu. Bei Altbürgermeister Erich Wahl möchten wir uns auf diesem Wege für seinen großen Einsatz für die Gemeinde in den letzten Jahrzehnten bedanken. Er wird uns in der Gemeinde ja noch in einigen Funktionen erhalten bleiben. 

Dem neuen Bürgermeister Andreas Derntl wünschen wir alles Gute für die kommenden Herausforderungen! 

 

Was die Zusammensetzung des neuen Gemeinderats betrifft, möchte ich den sehr geringen Frauenanteil scharf kritisieren. Die ÖVP und die neu antretende FPÖ haben hier sehr „ausgelassen“. Ich hoffe, dass die beiden Fraktionen die kommenden Jahre nutzen, um wieder mehr Frauen aus ihren Reihen für die Gemeinderatsarbeit zu begeistern. Gute Politik ist zu 50% Frauensache!

 

Bürgermeister Derntl kann mittlerweile auf seine ersten 100 Tage im Amt zurückblicken. In Form von Kanalsanierung und dem neuen Örtlichen Entwicklungskonzept liegen bereits zwei Großprojekte auf dem Tisch. Auch am Marktplatz wird mit der Sanierung des Burger-Hauses und der Entwicklung des ehemaligen Billa Gebäudes endlich einiges in Bewegung kommen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass bei allen Projekten auf Klimaschutz, nachhaltige Verkehrsplanung und Bürger:innenbeteiligung geachtet wird. In Fragen des Bauens im Ort, sind wir auch weiterhin dahinter, dass an die Stelle von beliebigem Zubetonieren, klimafitte und schöne Architektur mit viel Grün treten, und möglichst wenig wertvoller Boden versiegelt wird. Auch genügend Grünräume für die Bevölkerung werden wir weiterhin fordern. In Zeiten von Klimakrise, Immer-Noch-Corona, Ukraine Krieg und demographischem Wandel kommen große Herausforderungen auf uns zu. 

 

Wir St. Georgener Grüne werden weiterhin unser Scherflein in Form von kritischer Sachpolitik dazu beitragen, dass in unserer Heimatgemeinde das gute Leben für Mensch und Umwelt trotzdem gelingt. 

Renate de Kruijff
Renate de Kruijff

Gemeindevorständin

Fraktionsobfrau

Obfrau Ausschuss für Ortsentwicklung

Radfahrbeauftragte der Gemeinde

renate.dekruijff@gruene.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8