Skip to main content
11.07.2022 Presse

Aus­schuss für Ener­gie­fra­gen in Bad Le­on­fel­den

Strommast im Sonnenuntergang

In der vergangenen Gemeinderatssitzung vom 7. Juli 2022 haben wir durch Thomas Kronsteiner folgenden Zusatzantrag zum Tagesordnungspunkt 5 (Abschluss Energieliefervertrag) erfolgreich eingebracht.

    Durch den Krieg in der Ukraine und die rasante Preisentwicklung im Energiesektor ist deutlich geworden wie abhängig wir alle von Strom und Gas sind. Derzeit wird das Thema Energie in keinem Ausschuss behandelt.

      Es stellen sich dringend die Fragen:

      • wie kann man als Gemeinde dieser Entwicklung entgegenwirken?
      • welche Maßnahmen können getroffen werden?

      Wir sollten uns nicht nur auf die Regierung verlassen. Wie wäre es, wenn wir einen eigenen Ausschuss bilden, der sich um die Energiesituation aller öffentlichen Gebäude, bzw. Gebäude im Gemeindeeigentum kümmert? Wir sollten kurz- sowie langfristige Entwicklungskonzepte erstellen und ausarbeiten. Zuerst für die einzelnen Gemeindegebäude. Anschließend kann das auch für die Bevölkerung und das Gewerbe bzw. die Betriebe – auch die landwirtschaftlichen Betriebe – geschehen.

        Es gibt vom Klimabündnis OÖ einen Klimacheck für Gemeinden in OÖ:

        • bei einem Rundgang stellt man in einer Grobanalyse die Energiesituation fest
        • es wird eine Energiebilanz erstellt, Energiefresser identifizieren (Strom, Gas, Wasser,..)
        • finden von Verbesserungsmöglichkeiten für Energieeinsparungen

        Zusätzlich sollten wir folgende Maßnahmen angehen:

        • erstellen eines PV-Konzept, welche (gemeindeeigenen) Dachflächen eignen sich
        • wo können wir selbst Strom für unsere Gebäude produzieren
        • Gemeindebedienstete sollten mit einbezogen werden
        • Jene, die echt nutzbare Vorschläge zur Energieeinsparung machen sollten belohnt werden (sogenannte Quick-Wins)
        • Umsetzung einer „Erneuerbaren Energie-Gemeinschaft“ EEG
        • Reduzierung Gasabhängigkeit (Nahwärmekonzept, Austausch Gasheizungen)
        • und vieles mehr …

          Da dies vermutlich ein enormer zeitlicher Aufwand ist, sollte ein zeitlich befristeter Projektleiter angestellt werden, welcher bei der Datenerhebung und Ausarbeitung die Gemeindemitarbeiter unterstützt.

            Beschlussvorschlag:

            Ich stelle den Antrag, dass die Einsetzung eines Ausschusses für Energiefragen in Bad Leonfelden beschlossen wird. Dieser soll wie die anderen Ausschüsse politisch so besetzt sein, wie die Verhältnisse im Gemeinderat sind. Er soll alle oben genannten und darüberhinausgehende Maßnahmen beraten.

              Dem Antrag wurde einstimmig zugestimmt.

              Thomas Kronsteiner

              Stadtrat

              Parteisprecher

              [email protected]
              Beitrag teilen
              1
              2
              3
              4
              5
              6
              7
              8